Entsorgung von Elektroaltgeräten


Das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) regelt insbesondere die Verpflichtung von Herstellern und Vertreibern, Elektroaltgeräte zurückzunehmen und nach bestimmten ökologischen Standards zu entsorgen. Endnutzer wie private Haushalte dürfen ausgediente Elektroaltgeräte nicht im Hausmüll entsorgen, sondern müssen diese bei den Abfallsammelstellen der Kommunen abgeben.

Da Elektroaltgeräte erhebliche Mengen an Schadstoffen, wie etwa die Schwermetalle Quecksilber, Blei oder Cadmium enthalten, sind diese Abfälle ein bedeutender Faktor für die Belastung kommunaler Abfälle mit Schadstoffen. Darüber hinaus gehen bei unsachgemäßer Entsorgung wertvolle Rohstoffe wie Edelmetalle und Kunststoffe verloren.

Eine für Sie als Verbraucher kostenfreie Möglichkeit um vor allem alte und/oder defekte Elektro-Kleingeräte zu entsorgen bietet elektroretoure24. Das Portal ermöglicht Ihnen in Zusammenarbeit mit DHL die kostenlose Rücksendung von Elektroaltgeräten, unabhängig davon, wo Sie das Neugerät erworben haben.

Hier gehts zu >> elektroretoure24